Die Dokumentation und Auswertung der Messdaten ist ein wesentlicher Bestandteil beim Hörscreening zur Sicherstellung eines Patiententrackings.

Neben der echo-link Software oder der Anbindung an einen zentralen Server über ein Selbstwahlmodem (Modell: Hessen) gibt es ebenfalls die Möglichkeit des Ausdrucks auf Etiketten. Der Screener besitzt einen Druckerport und erlaubt den Ausdruck über einen geräuschlosen Label Printer auf Klebeetiketten (100mmx54mm), wie die Abbildung zeigt.

Die meisten Etiketten druckt er in weniger als 2 Sekunden! Dabei kann man - modulabhängig - zwischen verschiedenen Ausdrucksarten wählen. Somit können die zwischengespeicherten Daten aus dem echo-screen bei Bedarf problemlos ausgedruckt werden. Der Label-Printer benötigt dank Thermodruckverfahren kein Verbrauchsmaterial wie Farbbänder, Toner oder Tintenpatronen.

Drucken E-Mail