DELFINO - Kabelloses Videootoskop

DELFINO ist die Weiterentwicklung des traditionellen Otoskops: Der schmale und ergonomische Handgriff erlaubt dem Anwender Bilder des Gehörgangs und des Trommelfells zu sehen, das Bild festzuhalten und zu speichern. Dies alles geschieht durch die drahtlose Übertragung mit einem Maximum an Komfort für Patient und Bediener.

Der Gehörgang und das Trommelfell sind Teile des Körpers, die normalerweise keiner zu sehen bekommt. Gleichzeitig ist der Gehörgang mit einer sehr empfindlichen Hautschicht überzogen, die kontinuierlich zum Selbstschutz Cerumen produziert. Durch das vorherrschende warm-feuchte Klima ist er zudem anfällig für Entzündungen. Für den HNO-Arzt und dem Hörgeräteakustiker ist es tägliche Routine den Gehörgang und das Trommelfell zu inspizieren, um z.B. nötige therapeutische Rückschlüsse ziehen oder den Hörgeräte-Anpassprozess bestmöglich durchführen zu können.

Der Patient/Kunde bleibt dabei im Unklaren, was genau sein Gehörgangsstatus ist. Mit Hilfe der Videootoskopie kann der Untersuchte in den Vorgang einbezogen werden, da er auf einem Bildschirm das gleiche zu sehen bekommt wie der Untersucher. Mit dem Delfino steht ein Videootoskop zur Verfügung, mit dem Sie kabellos die Live-Aufnahmen über eine Dockingstation direkt auf dem PC-Bildschirm oder alternativ einem separaten Monitor übertragen können.

Für die sichere, angenehme und ermüdungsfreie Handhabung wurde das Delfino ergonomisch designed und mit einem Otoskopie-Kopf ausgestattet, der in der Dockingstation vorgewärmt werden kann, was zudem ein Beschlagen der Kameralinse verhindert. Dadurch, dass Sie dem Untersuchten nicht zu nahe kommen müssen, wird durch die Videootoskopie auch die körperliche Privatsphäre von Untersuchtem und Untersucher gewahrt.

Die hochauflösende Kamera wird durch eine LED-Lichtquelle unterstützt, die den Gehörgang und das Trommelfell optimal ausleuchtet.

Zur Befunddokumentation und Datensicherung steht eine eigene Software mit eigener Datenbank zur Verfügung, die auch NOAH4-zertifiziert ist und somit in das Tagesgeschäft beim Hörgeräteakustiker optimal eingebunden werden kann. Innerhalb der Software können die aufgenommen Otoskop-Bilder in Bezug auf Farbe und Kontrast nachbearbeitet werden oder über spezielle Auffälligkeiten markiert werden.

Drucken E-Mail